Carina Obweger

Sekretärin, 23, aus Wien

Freund/innen dieses Blogs

Marianne Wicke-Salzl, Andrea Meyer, Alexandra Csengel, Birgit Seibert, Waltraud Grünwald,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)
, Birgit Seibert, , Katharina Lapin, , Little mermaid, sky,
(Diese User/innen haben diesen Blog in die Liste ihrer Freund/innen aufgenommen.)

[property "statistics" is not defined for Site]

Letzte stories

so schön,

dass du dich mal wieder meldest und uns... jh,2013.10.20, 19:43

Realität. (o...

Ääääh. Ja. Mein Vors... carina obweger,2013.10.18, 19:181 Kommentare

Urlaubsbericht

Hmpf. Der Alltag hat einen schneller als... carina obweger,2013.09.27, 20:190 Kommentare

hach,

was beneide ich dich mittlerweile bist... jh,2013.09.17, 12:08

Wünsche Dir

einen schönen Urlaub mit klasser Er... bettyj,2013.09.16, 20:35

Ab in den Süden :)

Letzte Woche ist nicht unbedingt sooo vi... carina obweger,2013.09.16, 18:202 Kommentare

FB gegen Steiermark

Naja wird bei mir schwer, STMK habe ich... sandra_74,2013.09.10, 07:15

3 Tage kein Facebook R...

Ich habe ein wunderbares Wochenende hint... carina obweger,2013.09.09, 21:121 Kommentare

Kalender

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    Mamarosa (Aktualisiert: 21.3., 20:17 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 20.3., 20:18 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 20.3., 12:49 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 20.3., 12:07 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 20.3., 11:14 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 20.3., 11:09 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 16.3., 22:18 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 16.3., 19:30 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 16.3., 19:19 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 15.3., 20:25 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 15.3., 18:30 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 12.3., 15:55 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 8.3., 10:38 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 7.3., 20:41 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 6.3., 18:46 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 6.3., 12:35 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 6.3., 12:16 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 5.3., 12:14 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 4.3., 01:04 Uhr)
    Nadine (Aktualisiert: 3.3., 11:05 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 2.3., 07:35 Uhr)
    Mrs Robins... (Aktualisiert: 1.3., 09:29 Uhr)
    vanilleduf... (Aktualisiert: 27.2., 18:39 Uhr)
    kersi (Aktualisiert: 27.2., 15:48 Uhr)
    notanymore (Aktualisiert: 18.2., 21:59 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 7.2., 10:22 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 7.2., 09:52 Uhr)
    muttertage (Aktualisiert: 1.2., 12:31 Uhr)
    palmen (Aktualisiert: 29.1., 08:12 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 29.1., 00:11 Uhr)
    apple:-) (Aktualisiert: 26.1., 10:16 Uhr)
    bibi (Aktualisiert: 24.1., 21:31 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 24.1., 19:29 Uhr)
    Jette (Aktualisiert: 19.1., 11:42 Uhr)
    Sadee (Aktualisiert: 14.1., 19:03 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 14.1., 15:09 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 7.1., 21:19 Uhr)
    Adventskal... (Aktualisiert: 7.1., 21:07 Uhr)
    paintinggi... (Aktualisiert: 7.1., 18:14 Uhr)
    Herr Elfe (Aktualisiert: 3.1., 19:11 Uhr)
    norden73 (Aktualisiert: 3.1., 19:06 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 26.12., 21:32 Uhr)
    claudia69 (Aktualisiert: 24.12., 12:54 Uhr)
    Der Keksbl... (Aktualisiert: 22.12., 19:27 Uhr)
    welle (Aktualisiert: 22.12., 14:32 Uhr)
    matilini (Aktualisiert: 7.12., 21:46 Uhr)
    Ich liebe... (Aktualisiert: 6.12., 19:17 Uhr)
Freitag, 18.10.2013, 19:14

Ääääh. Ja. Mein Vorsatz wöchentlich zu bloggen passte sich wohl den Außentemperaturen an und sank. In unendlich tiefe Weiten. UPS!

Im Grunde genommen muss ich mich dafür sich nicht rechtfertigen oder entschuldigen, aber was dazwischen passiert ist war einfach das Leben. Und das kommt ja nicht selten zwischen irgendwelche anderen Pläne (wie schon John Lennon wusste: "Life is what happens while you are busy making other plans.")

Eigentlich waren die letzten Wochen von einer dunklen Wolke des Ungewissen überschattet, da meine Großeltern operiert werden sollen (alle beide haben ja grauen Star). Derzeit bleibt uns nichts anderes zu tun als abzuwarten und auf Besserung zu hoffen. Naja. Soviel dazu.

Ansonsten: Vorsatz Kleiderschrank komplett umzuräumen, auszusortieren und zu aktualisieren erfolgreich durchgezogen!!

Und ohne Spaß, es war ein Wochenendprojekt. Endete mit einem riesigen Kleiderhaufen, der weitergegeben/verkauft (hoffentlich!) wird. Zitat meines Vaters „andere ziehen mit so viel Gepäck aus… du hast so viel aussortiert und hast noch immer so unendlich viel Gewand“… jaja man könnte meinen ich habe Gummischränke :)

Ich war bei einem supermegagenialen Herbstdinner!!! Die Jause war schon grenzgenial, alles superhüsch geschmückt mit Minikürbissen, Früchten usw. eine leckerschmecker Torte (zu Ehren meiner Mum), abends ein 4-Gänge-Dinner: Salat mit Apfeldressing und Schinken-Speck-Röllchen, gefolgt von einer Kürbiscremesuppe mit Kürbiskernöl und Kürbiskernen und Apfelstückchen, gekrönt von der Hauptspeise: einem Fasan/Hähnchen mit Gnocchi und Maroni in Maroni-Apfelmus und abschließen ein Maroni-Schoko-Mousse mit Brombeeren. OMNJOMNJOM!

sonstige nette Events, die das Leben lebenswerter machten:
Vienna Night Run (mit ewigsten Warteschlangen bei der Startnummernausgabe!), superschickes Abendessen mit meiner Mum (nachträglich zu ihrem Geburtstag), ich habe mir meinen neuen Reisepass ausstellen lassen (ja, mich gibt’s jetzt auch mit Verbrecherfoto), meine Eltern waren in Valencia (und ich daheim wieder die Hauptverantwortliche ;)), supernetter Tanz- und Cocktailabend mit meinem besten Freund, Haarfarbe auffrischen und die nächste Hochzeit von ganz lieben Freunden planen :)

Im Schnellverfahren wars das eh schon. Wisst ihr jetzt was ich meine mit „Leben ist passiert“? dabei vergeht die Zeit so schnell. Ich finde wir sollten jede Minute sinnvoll nutzen und ich habe mir doch hin und wieder Zeit genommen zum Film schauen oder Laufen gehen oder spazieren gehen. Und ich muss ehrlich sagen, es ist schön SO seine Zeit zu verbringen. Oder nette Abende mit Freunden machen.

Ein guter Spruch, den ich letztens gelesen habe: Das wertvollste Geschenk das man machen kann ist Zeit. Man bekommt sie nie wieder zurück. Deswegen ist es so wichtig, an wen man sie verschenkt ;)

In diesem Sinne, nutzt euer Wochenende!

(für alle, die noch nichts vorhaben oder etwas machen wollen – look here: https://www.facebook.com/events/443769135740458/ wir freuen uns über jede(n), die/der vorbei schaut!)

Alles Liebe,

eure Carina

P.S.: diesmal anbei mein derzeitiges Gute-Laune-Lied :)


Freitag, 27.09.2013, 20:19

Hmpf. Der Alltag hat einen schneller als gedacht, somit erst heute mein „Reisebericht“ :)

Dienstag, 17.09.2013:
Nach einer wirklich kurzen Nacht (3 Stunden) gings im strömenden Regen bei ca. 14 Grad zum Flughafen. Um 3:30 Uhr angekommen und eingecheckt wurde uns mitgeteilt, dass unser Flieger 5 (5!!! In Worten: fünf) Stunden Verspätung hat (na zum Glück hob die andere Maschine von der selben Fluglinie 5 Minuten früher pünktlich ab nach Zakynthos!) wir versuchten 3 Stunden am – wirklich unbequemen – neuen Flughafen zu schlafen, danach zum Entschädigungsfrühstück. Bestand aus: fettigen 4 Miniwürstchen, einem Minispiegelei und Toast. Danke Fluggesellschaft! Definitiv hungrig, müde und schlecht gelaunt – mit 5 Stunden Verspätung und einem lächerlichen Snack im Flugzeug – haben wirs dann doch geschafft auf unserer Insel zu landen. Mietauto gecheckt und auf gings! Durch wirklich schöne Dörfchen, mit wirklich viel grüner Fläche, netten Häuschen (teilweise dann doch schon fast Schlösser!) zu unserem ersten Domizil: einem ganz kleinen Hotel (Revera Villas) mitten in dem Bergdorf Keri. War es dort zu sehen gab? So gut wie nichts… außer unsere Badewanne mitten im Zimmer, einen Pool für uns allein, 27 Grad Sonnenschein, am Abend einen wunderbaren Sonnenuntergang auf den Klippen, gefolgt von einem Abendessen im Lighthouse bei der größten griechischen Fahne und mit Mondschein auf das Meer und die zwei Felsen von Keri. Kitsch Tag 1 Ende.

Mittwoch, 18.09.2013:
Am Morgen von „kikerikiii“ aufgeweckt worden. Noch 1 Stunde am Pool verbracht. Dann zusammengepackt und auf in die Zivilisation ;) unser neues Hotel (Balcony Hotel) bezogen und es ist wunderwunderschön. Das Hotel ist quasi auf einer Klippe gebaut und man sieht über die Stadt und den Strand von Tsilivi. Für uns ging es aber gleich weiter nach Zakynthos Stadt. Ich muss sagen, eine winzige Stadt, die aber wahnsinnig viel zu bieten hat: ein paar Kirchen hier und da, einen großen Hafen (mit ebenso großen Schiffen) und eine schöne Hafenpromenade mit irrsinnig vielen Lokalen. Wir erkundeten die Stadt gemeinsam mit noch einer Freundin und deren Freund. Wir waren wirklich eine superlustige Partie und fanden – nach etwas Streit mit dem Navi – doch noch den Weg zum Shipswreck Beach – ich glaube, das ist doch mit Abstand das meistfotografierte Motiv auf Zakynthos. Wir hatten „Glück“, dass der Wellengang zu hoch war und somit keine nervigen Touristen (wie wir ja eh auch sind) dort waren und wir perfekte Sicht auf den kleinen Strand hatten! Nach etwas washalsigen Klippenklettern gings zum Abendessen – wo wir uns ganz beliebt machten, als wir beim Gruß aus der Küche nachfragten „what’s that“ und wir zur Antwort „bread“ und einen bösen Blick bekamen – gekrönt von einem perfekten Sonnenuntergang. Auch dieser Tag wurde als „zauberhaft“ im Logbuch vermerkt ;)

Donnerstag, 19.09.2013:
Aufstehen, Frühstücksbuffet mit wunderschönem Ausblick auf Strand, Meer und ein bisschen Zakynthos. Schafskäse zum Frühstück! Hätte nie geglaubt, dass man mich mal so begeistern kann ;) danach wurde zusammengepackt und quasi ans andere Ende der 40km kurzen Insel gefahren. Nach dem Motto „eine Bootsfahrt die ist lustig, eine Bootsfahrt die ist schön“ gings rund um das nördliche Spitzen von Zakynthos ab zum Shipswreck Beach. Der Wellengang dort ist nicht ohne! Das Meer ist einfach paradiesisch türkisblau, das Wrack gerostet und der Sand wunderschön hell. Nach 1 Stunde schwimmen und Fotosession gings zurück aufs Boot – der Wellengang… phuui! – und zurück mit Zwischenstopp bei den Blue Caves. Vielleicht nicht unbedingt DIE Sehenswürdigkeit, aber auch wunderschön. Man sieht wirklich immer durch das türkise Wasser auf den Meeresgrund – unglaublich! Unser supercooler Co-Capitän sprang von einer Klippe bei den Blue Caves und so ziemlich das ganze Boot tat es ihm nach… auf der Rückfahrt wurde ein kurzes Päuschen mit frischem Orangensaft und einem Sandwich mit perfekter Panoramasicht eingelegt und zurück im Hotel sogar ein kleines Nachmittagsschläfchen (das viele schwimmen macht einen unglaublich müde). Abends wurde der Strand und die Gegend um Tsilivi erkundet bis wir schließlich eine nette Taverne fanden und uns über unser Essen hermachten. Nach einem kleinen Spaziergang gings ins Hotel und ans Karten spielen auf dem Balkon bei Aussicht auf die beleuchtete „Stadt“.

Freitag, 20.09.2013:
Frühstück, bedeckter Himmel, hmm. Kartenspielen auf dem Balkon. Die Berge auf der anderen Seite der Insel nicht mehr gesehen, weil so bewölkt. Tropfen. Regen. Viele Regentropfen. Immer mehr werdende Regentropfen :( Verzweiflung. Oh! Bei uns Regen und am anderen Ende der Insel strahlender Sonnenschein. Abwarten und Karten spielen. Nachmittags ab an den (menschenleeren) Strand. Bisschen lesen, bisschen schwimmen, bisschen braun werden… Meiner Mum zum Geburtstag gratuliert, in dem man eine Botschaft in den Sand schreibt und ihr als Foto schickt :) abends dann ein wenig aufgehübscht und – wie immer –romantisches Abendessen diesmal direkt in unserem Hotel im Mondlicht, mit Aussicht über das Meer und gutem Essen. Dieses Hotel, diese Aussicht, das Essen – man kann es wirklich nur weiterempfehlen!

Samstag, 21.09.2013:
Letztes Mal diese Aussicht genießen und superhypergespannt sein, wie denn das neue Hotel wird! Aufbruch in eine „neue“ Welt (haha. Bei der Größe der Insel *räusper*). Das Hotel – am A**** der Insel – und sooooo schön! Großes modernes Schlafzimmer, schönes Bad, netter Balkon. Der Strand hier ist golden (direkt neben dem Bananabeach), hier stehen direkt die Skulpturen, die die Insel beschützen sollen (leider sind sie nicht unbedingt größer als Gartenzwerge, aber definitiv hübscher zum Ansehen!) das Meer – mal wieder ;) – türkis, klar, warm, wunderbar! Herrlich perfekt. Man kann definitiv nicht klagen. Abendessen auch sehr lecker, man findet sich immer was! Die Kellner sind hier auch definitiv ein Augenschmaus ;)

Sonntag, 22.09.2013:
Das neue gute Frühstücksbuffet entdecken! Diese schönen Probleme „nehme ich heute zuerst das Croissant und dann das Omelette oder doch umgekehrt?“. Hach. An dem Tag gings ab an den Pool – wunderschöne große breite weiße Liegen und nichts tun außer lesen, Musik hören, schlafen und das einzige Problem: wohin ist die Aussicht am besten? Auf den Pool oder auf den Strand…? Herrlich! Abends hingegen zog es doch etwas viel zu, wetterleuchten die ganze Zeit, windig (um nicht zu sagen stürmisch)… ab an die Poolbar und endlich Ouzo direkt in Griechenland getrunken! Der Versuch Karten zu spielen – fehlgeschlagen. Danke lieber Wind!

Montag, 23.09.2013:
Der letzte ganze Tag hier im Urlaub :( man möchte weinen. Zum letzten Mal herumliegen, Farbe kriegen, Frühstücken, Lesen am Pool, eincremen, ins türkise Meer schwimmen gehen, usw. so sad! Eine Ganzkörpermassage gönnen – ja, direkt neben dem Meer und Pool, auf einer weißen Liege direkt unter einem Baum, schöner entspannen geht wohl nicht! – abends dann das letzte Mal Abendessen und dieser griechische Wein (Udo, du hattest echt recht. Alle, die es noch nicht wissen: griechischer Wein ist definitiv süffiger als der in Österreich. Und man bekommt gleich mind. 1/4. Und er foart aini!). alles absolut herrlich! (wenn man mal kurz diesen überdimensionalen Gekko vergisst, der meinte, er muss auf unserer Außenlampe die Fliegen/Gelsen/whatever fressen).

Dienstag, 24.09.2013:
6 Uhr aufstehen. 6:30 Auschecken. 7:00 Einchecken. 7:15 Lunchpaket des Hotels auffuttern. 7:30 eine offene Tankstelle suchen. 8:00 Mietauto zurückgeben. 8:15 Duty free Ouzo kaufen. 8:30 15 Minuten zu früh Boarding und schon LAST CALL. 8:45 im Flugzeug hinter den lautesten Mitfliegern sitzen. 9:00 eine halbe Stunde zu früh abheben. Zum ersten Mal in einem Flugzeug mit NUR männlichem Personal fliegen. Wieder nur ein dummes Sandwich bekommen. Um 10:00 in Wien gelandet. 19 Grad Außentemperatur. Heimfahren und den Schlaf nachholen…


Ich sags euch, es war ein TRAUMURLAUB!!! Ich würde Zakynthos zwar schon als sehr kleine Insel (40x20km) beschreiben, aber als Karibik Europas. So unendlich schöne Sandstrände, das Meer so klar und schön und warm! Ich kann die Insel als Urlaubsdestination auf jeden Fall weiterempfehlen und bedanke mich an dieser Stelle, dass die Arbeit es möglich gemacht hat, mit meiner Kollegin zu fliegen; meiner Familie für den Shuttleservice vom und zum Flughafen und natürlich meiner Urlaubsbegleitung fürs Organisieren und Planen!

Jetzt – also mittlerweile doch 3 Arbeitstage danach – kann ich sagen, dass man in so einer kurzen Zeit (1 Woche ist wirklich nicht lang) irrsinnig viel sehen und erleben kann, braun wird und – viel wichtiger noch – wirklich Energie tanken kann. Ich habe noch am Dienstag meine letzte Poledancestunde des Level 4 gehabt, am Mittwoch war ich mit meiner Mum in Zumba/Aerobic, gestern mit meinem Brüderchen in der Seestadt laufen und heute wird wieder fortgegangen (ja, mein Wochenende ist auch schon verplant ;)). Also ich bin definitiv motiviert und habe mir aus dem Urlaub auch Ziele mitgenommen (so Sachen wie 3 Kilo weniger oder so kennen wir eh schon, nein; diesmal will ich positiver leben, mehr für mich tun, Zeit für MICH nehmen, MEINE Ziele verfolgen und verwirklichen und nicht immer nur für die anderen zuständig sein. Derzeit bin ich auch hoch motiviert meinen Kleiderschrank ausmisten. Naja. Mal sehen, wie weit ich mit großen und kleinen Zielen noch in diesem Jahr komme – i’ll do my best!)

Was ich jetzt allerdings machen werde? Mir ein paar Webseiten zu Gemüte führen (zB: restplatzbörse usw :) hehehe!)
Schönes Wochenende euch allen!
Alles Liebe,
Carina



P.S.: das sind die Hotels, in denen wir residiert haben:

http://www.revera-zante.com/
http://www.balcony-zante.gr/
http://www.thebay.gr/


Montag, 16.09.2013, 18:20

Letzte Woche ist nicht unbedingt sooo viel passiert. Eher dann so am Wochenende ;)

50er Geburtstagsfeier von unserem Big Boss in Wien zum Beispiel. Auf einem Weingut. Das Essen war supergenialst! Aber der Alkohol war trotzdem stärker und der Samstag verschlafen...

Abends dann noch zusammengepackt und mit einer ganz lieben Freundin ihren 25er feiern. Da bin ichs zwar ruhig angegangen, aber nicht unbedingt früher daheim / schlafen gegangen. Selber schuld, Sonntag war auch dahin.

Jetzt? Bekomm ich langsam die Panik, weil ich doch in ein paar Stunden in den Flieger Richtung Zakynthos steigen soll...
und Minute für Minute steigt die unendliche Vorfreude auf Strand, Meer, Sand, Sommer, Sonne, Bräune, Buch lesen....

Das ist wieder so ein Moment, wo einem bewusst wird, dass man viel zu wenig Gutes für sich tut. Ich werde wieder drauf schauen. Zumindest nächste Woche ;)

Alles Liebe und bis bald!
Eure (packende) Carina :)


Montag, 09.09.2013, 21:12

Ich habe ein wunderbares Wochenende hinter mir. Nicht nur weil ich raus aus der Stadt war, oder mit meiner Mutter beisammen, nein, weil ich mich gegen Facebook und Instagram entschieden habe (ja, per SMS und Whatsapp war ich doch erreichbar ;)) und ich muss sagen: mir hat nichts gefehlt!

Freitagabends gings raus aufs „Land“, in das Dorf, das quasi meine zweite Heimat ist (schon seit 23 Jahren :)); der Wirt, bei dem wir immer einkehren, feierte seinen 60er und ich muss sagen, die am Land feiern ernsthaft!! Da wird um 10 Uhr mit dem Anstoßen begonnen und kein Ende in Sicht. Bevor man sichs versieht ist man inmitten der Dorfblasmusikkapelle, neben (nicht unfeschen) „Steirarbuam in Lederhosn“ und trällert einfach mal drauf los!

Samstag nach einem gemütlichen nährreichen Frühstück (ich LIEBE sowas ja! Gekochtes Ei, Joghurt mit Früchten, verschiedenste Semmerl, Wurst und Käse, hausgemachte Butter und Marmelade, Orangensaft und Kaffee) gings ab ans Wandern! Als Kind fürchterlich gehasst, jetzt mittlerweile zieh ich so gern meine Hello-Kitty-Wandersocken an, so ändert sich die Zeit ;) ab gings, über Stock und Stein zum „Katharina Stein“ (tja, als Namensvetterin…) und dann noch „ein bisschen“ rüber und schon standen wir auf der im Winter befahrenen Skipiste! Ehrlich, da bekommt man schon große Augen, wenn man plötzlich da steht. Mitten auf einer Weide. Mit 2 Kühen! Good to know: Kühe lassen sich nicht streicheln. Aber sie schlecken einen ganz gerne ab… mitten auf dieser Schipiste also aßen wir Brombeeren direkt vom Strauch! (mein Enthusiasmus ist angebracht, weil bitte wer und vor allem WO kann man das in Wien??) und – damit der Kitsch perfekt beinand ist – flogen noch drei Adler über uns hinweg. Stunden später gings jedenfalls zurück zum hart verdienten Bad und anschließendem Pfeffersteak *omnjomnjom*. Abends wurde „nur“ noch ferngeschaut :)

Sonntag, aufstehen, frühstücken, back to bed. Aufstehen und weiter „wandern“ – diesmal wars nicht ganz so weit (nur ca. 10 km „spazieren gehen“ über Berg und Tal). Diesmal Rehe (ja, Bambi war auch dabei) gefüttert! Ich muss sagen, die haben in echt RIESIGE Augen und sie sind einfach sooo süß!!!! Auf dem Nachhauseweg sogar noch ein paar wenige Himbeeren und Walderbeeren gepflückt und nicht weniger fertig als am Vortag wieder zurück. Heute – Montag – leider echt kein schönes Wetter, dafür aber einen gemütlichen Kurzurlaubsausklang im Schwimmbad genossen.

Bilanz: Facebook ist vielleicht in Wien notwendig, aber sicher nicht im Urlaub zum Abschalten. Und ja, ich würde jederzeit meinen Facebookaccount gegen Wochenenden in der Steiermark eintauschen! Wer schon mal da war, versteht es, wenn ich von dieser unglaublichen Luft, den wunderbaren Ausblicken, den guten (echten) Früchten, dem besten Essen und der Tiernähe schwärme :)

Ich werd jetzt (natürlich) noch schnell Facebook checken und dann nochmals meine Fotos vom Urlaub durchschauen und nochmal entspannen bevors morgen wieder zurück in die Arbeitswelt geht…

Euch noch eine schöne Woche!
Alles Liebe,
eure Carina


Dienstag, 03.09.2013, 12:38

Zum Ersten: Entschuldigt, ich war die letzten zwei Wochen so am herumdüsen, dass ich nicht zum Bloggen gekommen bin :(

Zum Zweiten: es ist sooo viel passiert! :)

zB stand der jährliche Besuch mit der Familie im Wiener Prater auf dem Plan. So richtig mit Kind sein dürfen, 4 Attraktionen werden von den Eltern gesponsert (somit gut überlegen, was man will…) und es war so herrlich! Einfach dieses Spaß haben, lachen, schönes Wetter, Kindheitserinnerungen, mit der Familie herumschlawenzeln, Gaudi haben – ich habe es irrsinnig genossen (trotz Besuch des Jack the Ripper Hauses ;)). Danach gings selbstverständlich noch ins Gasthaus – ausgezeichnete typische österreichische Küche – tut gut, nicht dauerhaft auf „gesund“ zu achten, sondern es sich mal so richtig gut gehen lassen!

Hochzeit! (man muss wohl an dieser Stelle erwähnen, dass ich in den letzten 11 Jahre auf KEINER Hochzeit war, dafür auf ca. 6 Beerdigungen – nicht so ein guter Schnitt). Es war (trotz meiner Verkühlung) eine wunderschöne romantische Trauung, eine nette familiäre Feier, supergutes Essen (und noch besserer Wein ;)), ganz liebe Geschenkideen (zB bedruckte M&Ms) und einfach eine wirklich herzliche Party mit lieben lieben Menschen! Nochmals hier an dieser Stelle: alles Gute euch zweien!

Krankheit :( am Mittwoch noch Mitleid mit der kranken Kollegin gehabt… am Freitag schon selber darniedergelegen. Der Sommer kam ewig nicht daher, dann irrsinnig schnell und viel zu heiß und schon wars wieder vorbei. Klimaanlagen und Eis essen haben noch den Rest dazu beigetragen… selber schuld! Aber dank Omis Kamillentee und Mamas Apothekerschrank war auch dieses Unheil wieder schnell überstanden…

Candyshop-Shooting :) eine liebe Bekannte von mir ist Visagistin (http://victoriavision.at/) und hatte eine wunderbare Idee für ein echt ausgefallenes Shooting. Es war grenzgenial! Das Studio war quasi befallen vonLollys, Marshmallows, M&Ms, Schogetten, Zuckerstreusel, Softbonbons… und es war so wunderbar farbenfroh und zuckersüß. Wir fanden uns alle in einem wahrgewordenen Zuckertraum wieder :) direkt danach gings ab ins Kino zum Film „The Bling Ring“ – ich muss sagen, ein wirklich gut gemachter, gesellschaftskritischer Film! Und (leider) nicht zu weit hergeholt. Wie schon in meinem letzten Blogeintrag geschrieben – wir alle sehnen uns danach ein kleines bisschen wie die Stars zu sein. Zum einen up to date (Smartphones olé), absolut in und topgestylt und zum anderen superschlank. Nunja. Danach gings in die Pizzeria. No more words needed ;)

Und dann noch so Kleinigkeiten, die das Leben mit Sonnenschein füllen: Beachvolleyballspielen mit den Kollegen, ich hatte die süßesten Katzen der Welt zur Urlaubsbetreuung, ich war zum ersten Mal im U4, auf einem wunderbaren Weingut zur 50er Jahres Feier des besten Freundes meines Vaters, versuche wieder mehr Sport zu machen und habe endlich wieder die 2 Kilos (die sich während meines Urlaubes/Geburtstages herbei schlichen) runter, beim Trainieren geht endlich etwas weiter, und überhaupt: der Sommerurlaub für 2013 wurde endlich gebucht!! In 2 Wochen weile ich schon mit meiner besten Freundin UND Arbeitskollegin auf Zakynthos :) ihr könnt euch gar nicht vorstellen, WIE sehr ich mich darauf freue :) und seitdem der Urlaub gebucht ist, vergeht die Zeit in der Arbeit so ultraschnell… yippiyayeh!

Ich schicke euch allen ein wenig Sonnenstrahlen (wenn schon draußen keine mehr vorhanden sind…) und wünsche euch noch eine schöne Woche!
Alles Liebe
C